Diese Website benutzt Cookies. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube und Googlemaps eingebunden.
Wenn du durch unsere Seiten surfst, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Reisebedingungen

Reisebedingungen

1. Anmeldung und Vertragsabschluss

Zusammenfassung
  • Minderjährige werden von ihren gesetzlichen Vertretern angemeldet.
  • Anmeldungen sind verbindlich.
  • Der Reisevertrag ist abgeschlossen, wenn die Anmeldung bestätigt wird.
1 – Anmeldung

Mit der Freizeitanmeldung, die schriftlich mit dem vorgedruckten Anmeldeformular erfolgen muss, bietet der Teilnehmer/die Teilnehmerin (soweit dieser/diese minderjährig ist, durch seine/ihre gesetzlichen Vertreter) dem Veranstalter den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage dieser Reisebedingungen verbindlich an.

2 – Vertragsabschluss

Der Reisevertrag – bei Minderjährigen mit einem gesetzlichen Vertreter/ einer Vertreterin – ist zustande gekommen, wenn die Anmeldung vom Veranstalter schriftlich bestätigt worden ist. Mündliche Nebenverabredungen sind unwirksam, so lange sie nicht vom Veranstalter schriftlich bestätigt sind.

2. Leistungen

Zusammenfassung
  • Der Veranstalter ist nur zu Leistungen verpflichtet, die im Infomaterial, der Buchungsbestätigung oder Infobriefen aufgeführt sind.
1 – Leistungsverpflichtung

Die Leistungsverpflichtung des Veranstalters ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit dem zum Zeitpunkt der Reise gültigen Prospekt und nach Maßgabe sämtlicher erhaltener Hinweise und Erläuterungen insbesondere der “Besonderheiten oder Kurzbeschreibung” im Rüstzeitenplan sowie evtl. ergänzender Informationsbriefe für die einzelnen Freizeitangebote, die dem Teilnehmer/der Teilnehmerin zur Verfügung gestellt wurden.

2 – Änderungen und Ergänzungen

Ändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu den im Prospekt beschriebenen Leistungen sowie zu den Reisebedingungen bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit dem Veranstalter. Sie sollten aus Beweisgründen schriftlich getroffen werden.

3. Zahlungsbedingungen

Zusammenfassung
  • Die Zahlung ist bis zwei Wochen vor Reisebeginn fällig.
1

Soweit im Einzelfall keine andere Regelung angegeben ist, wird nach Vertragsabschluss (in der Regel die schriftliche Anmeldebestätigung) der Reisepreis bis zwei Wochen vor Reisebeginn fällig. Wird die Zahlung nicht geleistet, so ist damit kein Rücktritt vom Reisevertrag gegeben.

4. Änderungen der Reiseleistungen

Zusammenfassung
  • Änderungen sind gestattet, wenn sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.
  • Über erhebliche Änderungen muss informiert werden.
1

Änderungen und Abweichungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Veranstalter nicht wieder Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind, nicht zu einer wesentlichen Änderung der Reiseleistung führen und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Der Veranstalter ist verpflichtet, den Teilnehmer/die Teilnehmerin über erhebliche Leistungsänderungen und Leistungsabweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird er dem Teilnehmer/der Teilnehmerin einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

5. Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin, Umbuchungen, Ersatzperson

Zusammenfassung
  • Rücktrittserklärung kann bis Freizeitbeginn jederzeit erfolgen.
  • Dem Veranstalter steht bei Rücktritt eine Entschädigung zw. 10 und 80% des Reisepreises zu.
  • Ohne ausdrückliche Rücktrittserklärung ist der volle Reisepreis zu zahlen.
  • Der/die Angemeldete kann eine/n andere/n an ihrer/seiner statt die Reise antreten lassen.
1 – Rücktritt

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann bis Freizeitbeginn jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung soll schriftlich erfolgen. Stichtag ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter.

2 – Entschädigung

Tritt der Teilnehmer/die Teilnehmerin vom Reisevertrag zurück oder tritt er/sie ohne vom Reisevertrag zurückzutreten die Freizeit nicht an, steht dem Veranstalter in der Regel eine pauschale Entschädigung zu. Diese beträgt bei einem Rücktritt bis 43 Tage vor Reisebeginn 10 Prozent, zwischen dem 42. und 22. Tag vor Freizeitbeginn 29 Prozent des Reisepreises, vom 21. bis 8. Tag vor Reisebeginn 50 Prozent und vom 7. Tag bis zum Reisebeginn 80 Prozent des Reisepreises.

3 – Versäumnis der Rücktrittserklärung

Der Nichtantritt der Reise ohne ausdrückliche Rücktrittserklärung gilt nicht als Rücktritt vom Reisevertrag. In diesem Falle bleibt der Teilnehmer/die Teilnehmerin zur vollen Zahlung des Reisepreises verpflichtet.

4 – Umbuchung

Bis zum Reisebeginn kann der Teilnehmer/die Teilnehmerin verlangen, dass statt seiner/ihrer ein Dritter/eine Dritte in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt.
Der VA kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser/ diese den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner/ihrer Teilnahme gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. Tritt ein Dritter/ eine Dritte in den Vertrag ein, so haften er/sie und der ursprüngliche Teilnehmer/die Teilnehmerin dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis.

Reisebedingungen

 

[dropcap type="circle" color="#ffffff" background="#b02121"]D[/dropcap]iese Reisebedingungen gelten für Freizeiten und Fahrten der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kirchenkreis Mecklenburg und anderer Anbieter, soweit keine anderen Bedingungen vereinbart werden.

[wc_row]
[wc_column size="one-fourth" position="first"]

[/wc_column]

[wc_column size="three-fourth" position="last"]

1. Anmeldung und Vertragsabschluss

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Minderjährige werden von ihren gesetzlichen Vertretern angemeldet.
| Anmeldungen sind verbindlich.
| Der Reisevertrag ist abgeschlossen, wenn die Anmeldung bestätigt wird.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Anmeldung"]
Mit der Freizeitanmeldung, die schriftlich mit dem vorgedruckten Anmeldeformular erfolgen muss, bietet der Teilnehmer/die Teilnehmerin (soweit dieser/diese minderjährig ist, durch seine/ihre gesetzlichen Vertreter) dem Veranstalter den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage dieser Reisebedingungen verbindlich an.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Vertragsabschluss"]
Der Reisevertrag - bei Minderjährigen mit einem gesetzlichen Vertreter/ einer Vertreterin - ist zustande gekommen, wenn die Anmeldung vom Veranstalter schriftlich bestätigt worden ist. Mündliche Nebenverabredungen sind unwirksam, so lange sie nicht vom Veranstalter schriftlich bestätigt sind.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="three-fourth" position="first"]

2. Leistungen

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Der Veranstalter ist nur zu Leistungen verpflichtet, die im Infomaterial, der Buchungsbestätigung oder Infobriefen aufgeführt sind.
| Weiteres muss ausdrücklich vereinbart werden.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Leistungsverpflichtung"]
Die Leistungsverpflichtung des Veranstalters ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit dem zum Zeitpunkt der Reise gültigen Prospekt und nach Maßgabe sämtlicher erhaltener Hinweise und Erläuterungen insbesondere der “Besonderheiten oder Kurzbeschreibung” im Rüstzeitenplan sowie evtl. ergänzender Informationsbriefe für die einzelnen Freizeitangebote, die dem Teilnehmer/der Teilnehmerin zur Verfügung gestellt wurden.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Änderungen und Ergänzungen"]
Ändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu den im Prospekt beschriebenen Leistungen sowie zu den Reisebedingungen bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit dem Veranstalter. Sie sollten aus Beweisgründen schriftlich getroffen werden.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]
[/wc_column]

[wc_column size="one-fourth" position="last"]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="one-fourth" position="first"]


[/wc_column]

[wc_column size="three-fourth" position="last"]

3. Zahlungsbedingungen

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Die Zahlung ist bis zwei Wochen vor Reisebeginn fällig.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1"]
Soweit im Einzelfall keine andere Regelung angegeben ist, wird nach Vertragsabschluss (in der Regel die schriftliche Anmeldebestätigung) der Reisepreis bis zwei Wochen vor Reisebeginn fällig. Wird die Zahlung nicht geleistet, so ist damit kein Rücktritt vom Reisevertrag gegeben.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="three-fourth" position="first"]

4. Änderungen der Reiseleistungen

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Änderungen sind gestattet, wenn sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.
| Über erhebliche Änderungen muss informiert werden.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1"]
Änderungen und Abweichungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Veranstalter nicht wieder Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind, nicht zu einer wesentlichen Änderung der Reiseleistung führen und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Der Veranstalter ist verpflichtet, den Teilnehmer/die Teilnehmerin über erhebliche Leistungsänderungen und Leistungsabweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird er dem Teilnehmer/der Teilnehmerin einen kostenlosen Rücktritt anbieten.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]
[/wc_column]

[wc_column size="one-fourth" position="last"]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="one-fourth" position="first"]


[/wc_column]

[wc_column size="three-fourth" position="last"]

5. Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin, Umbuchungen, Ersatzperson

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Rücktrittserklärung kann bis Freizeitbeginn jederzeit erfolgen.
| Dem Veranstalter steht bei Rücktritt eine Entschädigung zw. 10 und 80% des Reisepreises zu.
| Ohne ausdrückliche Rücktrittserklärung ist der volle Reisepreis zu zahlen.
| Der/die Angemeldete kann eine/n andere/n an ihrer/seiner statt die Reise antreten lassen.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Rücktritt"]
Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann bis Freizeitbeginn jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung soll schriftlich erfolgen. Stichtag ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Entschädigung"]
Tritt der Teilnehmer/die Teilnehmerin vom Reisevertrag zurück oder tritt er/sie ohne vom Reisevertrag zurückzutreten die Freizeit nicht an, steht dem Veranstalter in der Regel eine pauschale Entschädigung zu. Diese beträgt bei einem Rücktritt bis 43 Tage vor Reisebeginn 10 Prozent, zwischen dem 42. und 22. Tag vor Freizeitbeginn 29 Prozent des Reisepreises, vom 21. bis 8. Tag vor Reisebeginn 50 Prozent und vom 7. Tag bis zum Reisebeginn 80 Prozent des Reisepreises.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="3 - Versäumnis der Rücktrittserklärung"]
Der Nichtantritt der Reise ohne ausdrückliche Rücktrittserklärung gilt nicht als Rücktritt vom Reisevertrag. In diesem Falle bleibt der Teilnehmer/die Teilnehmerin zur vollen Zahlung des Reisepreises verpflichtet.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="4 - Umbuchung"]
Bis zum Reisebeginn kann der Teilnehmer/die Teilnehmerin verlangen, dass statt seiner/ihrer ein Dritter/eine Dritte in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt.
Der VA kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser/ diese den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner/ihrer Teilnahme gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. Tritt ein Dritter/ eine Dritte in den Vertrag ein, so haften er/sie und der ursprüngliche Teilnehmer/die Teilnehmerin dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="three-fourth" position="first"]

6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Bei Nichtinanspruchnahme von Reiseleistungen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Rückerstattung bei Nichtinanspruchnahme"]
Nimmt der Teilnehmer/die Teilnehmerin einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen, nicht vom Veranstalter zu vertretenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht von Seiten des Teilnehmers/der Teilnehmerin kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung. Der Veranstalter erstattet an den Teilnehmer/die Teilnehmerin ersparte Aufwendungen, sobald und soweit sie von den einzelnen Leistungsträgern tatsächlich an den Veranstalter zurückgezahlt worden sind.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]
[/wc_column]

[wc_column size="one-fourth" position="last"]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="one-fourth" position="first"]


[/wc_column]

[wc_column size="three-fourth" position="last"]

7. Mitwirkungspflicht, Ausschlussfrist

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Hinweise in Infomaterial sind zu beachten.
| Bei Leistungsstörungen ist zur Vermeidung von Schäden mitzuwirken.
| Beanstandungen sind unverzüglich mitzuteilen.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Hinweise in Reiseunterlagen"]
Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist zur Beachtung der ihm/ihr in der Freizeitausschreibung und/oder den übersandten Reiseunterlagen, insbesondere dem Informationsbrief, enthaltenen Hinweise verpflichtet.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Mitwirkung bei Leistungsstörungen"]
Der Reisende/die Reisende ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="3 - Mitteilung von Beanstandungen"]
Der Reisende/die Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine/ihre Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Leitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt - sofern möglich - für Abhilfe zu sorgen.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="three-fourth" position="first"]

8. Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| In folgenden Fällen kann der Veranstalter vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Nichterreichen der Mindestteilnehmer*innenzahl"]
Bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen MindestteilnehmerInnenzahl. Der Veranstalter ist verpflichtet, den Teilnehmer/ die Teilnehmerin unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzungen für die Nichtdurchführung der Reise zu unterrichten und ihm/ihr die Rücktrittserklärung zuzuleiten. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Nachhaltige Störung durch Teilnehmer*in"]
Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Teilnehmer/die Teilnehmerin die Durchführung der Reise nachhaltig stört oder wenn er/ sie sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Kündigung des Reisevertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Veranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis. Mehrkosten für die Rückbeförderung des Teilnehmers/der Teilnehmerin trägt dieser/diese selbst.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="3 - Unvorhersehbare Umstände"]
Ohne an eine Frist gebunden zu sein, wenn die Durchführung der Freizeit infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer, außergewöhnlicher Umstände (Krieg, Streik, Unruhen etc.) erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt ist.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]
[/wc_column]

[wc_column size="one-fourth" position="last"]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="one-fourth" position="first"]


[/wc_column]

[wc_column size="three-fourth" position="last"]

9. Haftung

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Bei Sachschäden haftet der Veranstalter maximal mit dem dreifachen Reisepreis.
| Der Veranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen im Rahmen von Fremddienstleistungen.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Haftungsbeschränkung"]
Die Haftung des Veranstalters ist bei Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder bei Schäden, die allein aufgrund des Verschuldens eines Leistungsträgers (Busunternehmen, ausländische Vertragspartner) des Veranstalters entstehen.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Fremddienstleistungen"]
Der Veranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen im Bereich von Fremddienstleistungen, die lediglich vermittelt werden und in der Reisebeschreibung ausdrücklich als solche gekennzeichnet werden.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="three-fourth" position="first"]

10. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Veranstalter muss über Bestimmungen der Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften informieren.
| Teilnehmer*innen nicht-deutscher Staatsbürgerschaft müssen sich eigenständig ein Visum besorgen.
| Der Veranstalter haft nicht für nicht rechtzeitig erteilte Visa.
| Gesundheitliche Einschränkungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie dem Veranstalter mitgeteilt werden.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Information über Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften"]
Soweit für die Reise wesentlich, ist der Veranstalter verpflichtet, die Teilnehmer und Teilnehmerinnen über Bestimmungen der Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften zu unterrichten, soweit sie ihm bei üblicher Sorgfalt bekannt sind. Ohne besondere Mitteilung an den Veranstalter wird dabei unterstellt, dass der Teilnehmer/die Teilnehmerin deutscher/deutsche Staatsbürger/in ist und keine Besonderheiten (Doppel-Staatsbürgerschaft, Flüchtlingsausweis usw.) vorliegen. Teilnehmer/ Teilnehmerinnen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, müssen sich rechtzeitig ein Visum für das jeweilige Reise- und Aufenthaltsland besorgen.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Einhaltungsverpflichtung"]
Soweit der Veranstalter seiner Hinweispflicht nachkommt, ist der Teilnehmer/die Teilnehmerin zur Einhaltung dieser Bestimmungen verpflichtet.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="3 - Nicht rechtzeitige Visaerteilung"]
Der Veranstalter haftet nicht für die nicht rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, auch dann nicht, wenn die Beschaffung vom Veranstalter übernommen wird, es sei denn, dass die Verzögerung von ihm/ ihr zu vertreten ist.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="4 - Gesundheitliche Einschränkungen"]
Angaben über gesundheitliche Einschränkungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen können nur berücksichtigt werden, soweit dem Veranstalter dies mit der Anmeldung schriftlich bekanntgegeben wird.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]
[/wc_column]

[wc_column size="one-fourth" position="last"]


[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="one-fourth" position="first"]


[/wc_column]

[wc_column size="three-fourth" position="last"]

11. Verjährung/ Datenschutz

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Rechtliche Ansprüche gegenüber dem Veranstalter verjähren 6 Monate nach dem Rückreisedatum.
| Erfasste Daten werden nur vom Veranstalter im Rahmen der Freizeitenorganisation genutzt.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Verjährung"]
Ansprüche des Teilnehmers/der Teilnehmerin gegenüber dem Veranstalter, gleich aus welchem Rechtsgrund - jedoch mit Ausnahme der Ansprüche des Teilnehmers/der Teilnehmerin aus unerlaubter Handlung - verjähren nach 6 Monaten ab dem vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum. Dies gilt insbesondere auch für Ansprüche aus der Verletzung von vor- und nachvertraglichen Pflichten und Nebenpflichten aus dem Reisevertrag.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="2 - Datenschutz"]
Die für die Verwaltung der Freizeiten benötigten Daten der Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden mittels EDV erfasst und nur vom Veranstalter im Rahmen der Maßnahmenorganisation genutzt, sofern nicht anders vereinbart.
[/wc_accordion_section]
[/wc_accordion]

[/wc_column]
[/wc_row]

[wc_row]
[wc_column size="three-fourth" position="first"]

12. Sonstiges

[wc_accordion collapse="0" leaveopen="0" class="" layout="none"]
[wc_accordion_section title="Zusammenfassung"]
| Die "Allgemeinen Reisebedingungen" können ergänzt werden.
[/wc_accordion_section]

[wc_accordion_section title="1 - Ergänzungen"]
Die im Zusammenhang mit einzelnen Maßnahmen formulierten Besonderheiten - Kurzbeschreibungen - ergänzen die “Allgemeinen Reisebedingungen” und sind ebenfalls Grundlage des Reisevertrags.
[/wc_accordion_section]

[/wc_accordion]
[/wc_column]

[wc_column size="one-fourth" position="last"]

[/wc_column]
[/wc_row]

[message_box title="Bildrechte" color="green"]Von Alexas_Fotos unter Creative Commons CC0 veröffentlicht.[/message_box]