Diese Website benutzt Cookies. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube und Googlemaps eingebunden.
Wenn du durch unsere Seiten surfst, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Brot & Rosen: Leben in Gemeinschaft – Arbeit für Gerechtigkeit und Frieden – Gastfreundschaft für obdachlose Flüchtlinge.

Das leben wir seit 25 Jahren im Nordosten Hamburgs als ökumenische Lebensgemeinschaft.
Im Workshop erfahrt Ihr mit Wort und Bild / Film von unserem Leben und Engagement für eine solidarische Gesellschaft und für eine weltoffene Kirche.

Dietrich Gerstner: Mein Glauben hat seinen „Sitz im Leben“ in der praktischen und erlebten Solidarität: Ohne das Zusammenleben mit den vielfältigen Menschen in meinem Haus, die gemeinsamen Aktionen mit gewaltfreien Friedensaktivist*innen aus aller Welt und die Erfahrung dadurch, dass alles irgendwie „Sinn“ macht, hätte ich schon längst den Glauben an Gott und das Gute im Leben aufgegeben.
Ansonsten: Ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe drei Kinder, die alle in dieses Leben bei Brot & Rosen hineingeboren wurden und hier aufwuchsen.
Nach meinem Studium der Ev. Theologie gründete ich mit anderen Geschwistern vor 25 Jahren die Lebensgemeinschaft Brot & Rosen. In Teilzeit arbeite ich seit 10 Jahren als Referent für Menschenrechte und Migration beim „Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit“.