Fette Sachen für die Weide

Fette Sachen für die Weide

Ihr wollt in jedem Fall noch bei der Fetten Weide 2022 mit dabei sein? Und habt Euch auch schon hier über das Programm informiert? Und habt Euch schon angemeldet, oder wollt Euch hiermit noch anmelden? Na, denn man tau! Wenn Ihr noch die wichtigsten Infos zusammengasst haben wollt, findet Ihr hier den Brief für alle, die sich angemeldet haben, und einen Muttizettel für alle die, die noch keine 18 Jahre alt sind, haben wir auch. Anonsten meldet Euch gerne noch, wenn Ihr Fragen habt! Wir sind zumindest schon mega entspannt und freuen uns auf die Fette Weide 2022.
Mehr lesen
Fette Weide 2022

Fette Weide 2022

Ihr könnt immer noch mit dabei sein - es wird MEGA! Schaut hier für nähere Informationen (Ihr wisst, Programm und so...). Wenn Ihr es noch nicht gemacht habt, nutzt das Anmeldeformular, um Euch anzumelden. Der ganze Spaß kostet Euch 37 €.
Mehr lesen
Fett im Blick

Fett im Blick

  Schluss mit Lustig! Feier-Abend Vom 17.-19.06.2022 findet in Tempzin die Fette Weide statt. Zusammen mit einer Gruppe von Ehrenamtlichen wurde die diesjährige Fette Weide in intensiven Sitzungen vorbereitet. Mit vielen kreativen Ideen und Spaß, ging es darum, auch diese Fette Weide wieder einzigartig zu gestalten. Mit vielen spannenden neuen Sachen, aber natürlich auch altbewährtes. Von Work- und Talkshops, wie Schmieden und Floß bauen, bis hin zu coolen Bands ist auch in diesem Jahr wieder alles dabei. Also seid gespannt. :) Da muss man wirklich dabei sein.  Meldet Euch an und seid dabei - der Frühbucherpreis gilt noch bis zum…
Mehr lesen
Die MJV lädt zu ihrer letzten Sitzung in 2021

Die MJV lädt zu ihrer letzten Sitzung in 2021

Die Mecklenburgische Jugendvertretung trifft sich am Wochenende (12./13.11.21) zum letzten Mal in diesem Jahr. Dabei soll zurückgeblickt werden, um zugleich mit frischen Ideen in das Neue Jahr zu starten. Ganz besonders freuen wir uns, einige neue Gesichter in unserer Runde begrüßen zu dürfen. Der Plan für das Treffen sieht folgendermaßen aus: Freitag, 12.11.2021 • JET – Rückblick & Ausblick • Fette Weide – Rückblick & Wünsche • ANKREIDEN – Rückblick • Gremien (Rückblick und Blick in die Kristallkugel) Samstag, 13.11.2021 • Kinder- und Jugendgesetz der Nordkirche • Transgender (rechtl. Grundlagen für gemeinsames Übernachten; Empfehlung) • Vernetzung mit & Förderung durch…
Mehr lesen
Weltkindertag 2020 – LJRMV und DKSB-MV fordern den Schutz von Kinderrechten

Weltkindertag 2020 – LJRMV und DKSB-MV fordern den Schutz von Kinderrechten

Zum Weltkindertag am Sonntag, den 20. September, hat der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund Mecklenburg-Vorpommern eine Pressemitteilung herausgegeben, in der wir uns gemeinsam stark machen für die Rechte von Kindern und Jugendlichen. Diese gemeinsame Pressemitteilung ist uns ein besonderes Anliegen, angesichts der Schutzlosigkeit von Kindern und Jugendlichen auf der griechischen Insel Lesbos und auch angesichts der relativ geringen Aufmerksamkeit im Blick auf die Auswirkungen der Pandemie auf Kinder und Jugendliche in MV, vor allem auf diejenigen, denen es ohnehin an Teilhabeoptionen mangelt. Der Weltkindertag wurde 1954 auf der 9. Vollversammlung der Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Mit Einrichtung…
Mehr lesen
EMAT

EMAT

Die EMAT (Ehrenamtlichen-Mitarbeitenden-Tagung) ist ein von der MJV ausgerichtetes Dankeschön-Wochenende für alle Ehrenamtlichen in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit Mecklenburgs. Du bist auch einer davon? Herzlichen Dank! Lass dich zur EMAT locken! Hier in Damm triffst du spannende Jugendliche und junge (oder auch jung gebliebene) Erwachsene, die für andere und für sich selbst Verantwortung übernehmen. An diesem Wochenende darfst du einmal anderen die Verantwortung zuschieben und 2 Tage voll neuer Gedanken und Ideen, guter Gespräche, interessanter Workshops, leckerem Essen und geiler Musik genießen. Wir wollen uns gemeinsam über die Kinder- und Jugendarbeit in Mecklenburg austauschen, voneinander lernen, was gut funktioniert…
Mehr lesen
Synode: Segnung gleichgeschlechtlicher Paare ist „Trauung“

Synode: Segnung gleichgeschlechtlicher Paare ist „Trauung“

Drei Jahre nach der Gleichstellung der Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der Trauung hält die Konstruktion einer unterschiedlichen Benennung ("Segnung" und "Trauung") bei gleichzeitiger Festellung, beides sei eine gleichwertige und gleich zu behandelnde Segenshandlung, einer kritischen Prüfung nicht mehr Stand. Der Namensunterschied löst bei vielen die Assoziation aus, das hier doch ein qualitativer Unterschied gemacht würde, obgleich das weder gemäß der theologischen Begründung, noch formal der Fall ist. Um dieser Assoziation nicht weiter Vorschub zu leisten, wurde auf der Nordkirchensynode im September 2019 folgender Beschluss angenommen:
Mehr lesen
Captain Vote 2

Captain Vote 2

Es ist 2033 - Captain Vote wird wieder gebraucht. Er erwacht in einer düsteren Welt ohne Vielfalt. Was war damals bei der Bundestagswahl 2017 nur geschehen? Sammel die unabgegebenen Wahlzettel ein und verhindere so graue Eintönigkeit.
Mehr lesen
Synode zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften

Synode zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften

Die Forderung des Kirchenkreises Hamburg-Ost veranlassten die Kirchenleitung in der Synode einen Beschlussvorschlag zum Thema einzubringen, der mit großer Mehrheit angenommen wurde. Gleichgeschlechtliche Partnerschaften wurden als Bereicherung der Nordkirche anerkannt und die Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften für den regulären Gottesdienst angeordnet. Damit gelten Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften und Trauung als komplett gleichwertig und werden auch gleich behandelt. Allerdings blieben vorerst die unterschiedlichen Bezeichnungen "Segnung" und "Trauung" erhalten. Dies wurde von den Jugenddelegierten der Synode kritisiert, die forderten, auch die Segnungen "Trauung" zu nennen. Das hätte auch der Beschlussvorlage entsprochen, die in ihrer Begründung erörterte, dass eine Trauung eine Segnung ist und somit…
Mehr lesen
Ankreiden

Ankreiden

Für Toleranz und Menschenfreundlichkeit Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern haben keinen Bock auf rechtsradikale Parteien in ihrem Land. Deshalb rief die Mecklenburgische Jugendvertretung im Sommer 2016 dazu auf, gemeinsam in unseren Döfern und Städten, Fremdenhass, Diskriminierung, Homophobie und menschenverachtende, demokratiefeindliche Äußerungen anzukreiden. Einen herzlichen Dank an alle, die ein Zeichen für eine tolerante und menschenfreundliche Gesellschaft hinterlassen haben.   Die aktuelle Ankreiden-Aktion ist hier zu finden.  
Mehr lesen