Diese Website benutzt Cookies. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube und Googlemaps eingebunden.
Wenn du durch unsere Seiten surfst, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Blog Post

Synode: Segnung gleichgeschlechtlicher Paare ist „Trauung“

Synode: Segnung gleichgeschlechtlicher Paare ist „Trauung“

Drei Jahre nach der Gleichstellung der Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der Trauung hält die Konstruktion einer unterschiedlichen Benennung ("Segnung" und "Trauung") bei gleichzeitiger Festellung, beides sei eine gleichwertige und gleich zu behandelnde Segenshandlung, einer kritischen Prüfung nicht mehr Stand. Der Namensunterschied löst bei vielen die Assoziation aus, das hier doch ein qualitativer Unterschied gemacht würde, obgleich das weder gemäß der theologischen Begründung, noch formal der Fall ist. Um dieser Assoziation nicht weiter Vorschub zu leisten, wurde auf der Nordkirchensynode im September 2019 folgender Beschluss angenommen:

Nordkirchensynode
Die Landessynode beschließt, die „Segnung von Paaren in Eingetragenen Partnerschaften“ durch den „Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung oder einer Verpartnerung (Traugottesdienst/Trauung)“ zu ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts